Gerechtigkeit


 
In der kleinen Welt, in der Kinder leben, wird nichts so genau wahrgenommen und registriert wie Ungerechtigkeiten.


Charles Dickens (1812-1870), englischer Schriftsteller
 
 
 
Bedauerlich ist, dass sich dieses Feingefühl im Verlaufe der Zeit offensichtlich mehr und mehr verliert …
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gerechtigkeit

  1. raphaela schreibt:

    JA BEDAUERLICHER WEISE IST DIESES FEINGEFÜHL DASS WIR EIGENTLICH ALLE IN UNS HABEN IN DER HEKTIK DES ALLTAGES VERLORENGEGANGEN:
    ABER DIESE ERKENNTNIS IST DOCH WIEDERUM EIN SCHLÜSSEL ZUM TOR DER FEINFÜHLIGKEIT
     
    LG UND EIN TOLLES WOCHENENDE DEINE RAPHAELA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s