Kampf


 
"Im Kampf gegen die Wirklichkeit hat der Mensch nur eine Waffe:
die Fantasie."
 
Théophile Gautier
 
 
… und wie wohltuend ist es, sich ihr hinzugeben – dann und wann.
Und wie wunderbar ist es, sich an Menschen zu erinnern, die es ebenso konnten!
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kampf

  1. Hans-Georg schreibt:

    Viel Phantasie zu haben ist sicher wertvoll, manchmal aber auch ein Fluch. Tragisch wird es dann, wenn dem Phantasten die Abgrenzung seiner Visionen und Wünsche zur Realität bzw. zum Realisierbaren nicht mehr so einfach gelingt. Es kommt zum bösen Erwachen, das ein wirklich sehr traumatisches Erlebnis sein und lange und nachhaltig wirken kann.

  2. Monika schreibt:

    Halb voll oder halb leer? … wenn es sich nicht bewahrheitet, wäre es dann besser, sie nie gehabt zu haben?? Ich finde: nein!! Ich will keinen Augenblick missen davon – keinen einzigen.

  3. Hans-Georg schreibt:

    … irgendwo in der Toskanaein Manuskript in der Handauf einer abendsonnigen Terrassemit weitem Blick in pastellfarbenes Landein Glas mit tiefrotem Wein …

  4. Monika schreibt:

    Genau!!! Das wird geschehen …. irgendwann … man darf den Gedanken nur nicht loslassen.

  5. Hans-Georg schreibt:

    Ich wünsche es Dir von ganzem Herzen. Und ich bin sicher dass Du es schaffst Deine Träume Realität werden zu lassen. Wäre ja nicht das erste Mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s